Fussball - Spielverlauf von Spielen

 

Da ich die Homepage erst jetzt erstellt habe, kann ich euch die Spielverläufe von den ersten Spielen nicht geben. Aber absofort werde ich euch auf dem laufenden halten.

JSG Massenhausen - JSG Goddelsheim = 2:1

Nun kam es zu dem großen Finale um die Meisterschaft in Massenhausen. Es waren ca. 150 Zuschauer da, die beide Teams toll anfeuerten. Nach einem starken Beginn der Massenhäuser und zwei Torchancen durch Kevin Jäger und Christian Huczek, legten die Goddelsheimer erst richtig los. Sie kamen zu zahlreichen Torchancen und setzten die Abwehr des leichten Favoriten unglaublich unter Druck.  Und irgendwann passierte das, was längst überfällig war. Die Goddelsheimer gingen mit 1:0 in Führung , doch sie vermasselten ihre Führung auszubauen. Kurz vor der Pause kamen dann nochmal die Massenhäuser und sie kamen dann auch durch ein unglückliches Eigentor zum 1:1 nach einer hereingabe von Tim Schade traf der Verteidiger der Goddelsheimer den Ball so unglücklich, dass er im eigenen Tor landete. In der zweiten Halbzeit sah man sichtlich, dass beide Mannschaften ausgepowert waren, doch die Massenhäuser leicht überlegen waren und durch den ganz starken Kevin Jäger zu vielen Angriffen kamen. 5 Minuten vor Schluss passierte dann das Unglaubliche. Nach einem Pass von Tim Schade auf Christian Huczek nahm dieser den Ball direkt und haute den Ball ins untere linke Eck zum 2:1. Nun kamen nochmal die Goddelsheimer doch die Abwehr stand sicher und es kam keine wirkliche Gefahr mehr auf. Als der Schiedsrichter dann die Partie abpfiff waren Freude und Enttäuschung nah bei einander und die Massenhäuser feierten ihre Meisterschaft. Doch auch wir bedanken uns bei den Goddelsheimern für die spannende Begegnung und wünschen euch nächste Saison viel Glück.

TSV Berndorf - JSG Massenhausen = 1:4

Nach der Niederlage gegen Friedrichstein standen die Massenhäuser unter Druck und mussten unbedingt in Berndorf gewinnen.

Doch nach der ersten Halbzeit stand es 0:0, obwohl es auf beiden Seiten Torchancen gab. In der zweiten Halbzeit konnten die Massenhäuser dann endlich ihre Chancen nutzen. Das 1:0 fiel allerdings typisch für das Spiel durch ein Eigentor. Das 2:0 kurze Zeit später fiel dann aber durch einen Massenhäuser. Durch Christian Huczek. Daraufhin gab es zahlreiche Chancen das Spiel zu entscheiden, doch diese wurden nicht genutzt. So passierte was passieren musste, dass die Berndorfer nach einem Fehler von Philipp Lange nochmal auf 2:1 herankamen. Doch kurze Zeit später konnte Patrick Drawski mit einem Doppelpack zum 3:1 und 4:1 den Endstand festmachen und so kam es am 10.6 zum großen Finale zwischen dem Tabellenführer Massenhausen und dem punktgleich zweitem JSG Goddelsheim.

JSG Massenhausen - JSG Friedrichstein = 1:2

Eine unerwartete Pleite mussten die Massenhäuser gegen die Friedrichsteiner hinnehmen. Die Friedrichsteiner kamen mit einer ganz anderen Mannschaft wie in der Hinrunde und spielten auch stärker auf. Aber auch die Einstellung der Massenhäuser war nicht gut. So passierte was passieren musste, die Friedrichsteiner gingen kurz vor der Pause mit 1:0 in Führung. Sie nutzten zahlreiche Chancen nicht. Doch nach der Pause kam ein ganz neuer Gastgeber auf das Feld und die Friedrichsteiner kamen nicht mehr aus ihrer Hälfte. Nachdem sich Kevin, Daniel und Christian mit dem Betreuer anlegten , gelang es Kevin den Ausgleich zu machen, nach einem tollen Sololauf. Doch die Führung wehrte nicht lange, denn der völlig überforderte Schiedsrichter, pfiff kurz vor Schluss einen völlig unberechtigen Foulelfmeter. Diesen verwandelten sie zum 2:1 Endstand. Die Massenhäuser kamen danach nicht mehr zurück in die Partie.

JSG Buchenberg 2 - JSG Massenhausen = 0:2

Nun wartete wieder ein schwerer Gegner auf die Massenhäuser, die auf Moritz Meyer (Krank) verzichten mussten. Erwartungsgemäss entstand das ganz schwere Spiel. Die Massenhäuser , die leicht dominierend waren, kamen zu einigen Torchancen, die sie allerdings nicht nutzen konnten. Aber auch die Buchenberger spielten gefährlich nach vorne , doch die starke Abwehr war an diesem Tag kaum zu bezwingen. In der zweiten Halbzeit waren zunächst die Buchenberger am Drücker und erspielten sich auch die ein oder andere Torchance, die sie allerdings nicht nutzen konnten. Aber auch die Massenhäuser bei denen Stefan Görlitz viel Druck über die linke Seite machte, hatten die ein oder andere Torchance. Eine dieser Torchancen konnte dann Kevin Jäger zum 1:0 nutzen. Nur 5 Minuten später konnten die Massenhäuser nach einem tollen Spielzug dann auf 2:0 erhöhen. Torschütze war Christian Huczek. Nun hatten die Buchenberger nichts mehr entgegen zu setzen und das Spiel endete mit 2:0 für Massenhausen.

JSG Massenhausen - SC BG Korbach = 4:1

Nun wartete wieder ein vermeindlich einfacherer Gegner auf die Massenhäuser, die ohne Daniel Rosa (Rückenverletzung), Kevin Jäger (der Geburtstag gefeiert hatte) und Tim Schade (schwere Grippe) spielen mussten. Trotz des am Vortag gefeierten Geburtstags Kevin Jägers waren alle Massenhäuser fit und der Sieg war nie wirklich gefährdet. Trotzdem taten die Massenhäuser sich schwer , was man auch an dem verschossenen Elfmeter von Stanislaw Schäfer erkennen konnte. Auch die nachfolgenden Chancen konnten die Massenhäuser nicht nutzen. Erst kurz vor der Pause konnte Artur Tangel nach einer Ecke dann das 1:0 markieren. Direkt nach der Führung traf Stanislaw Schäfer zum 2:0. Auch nach der Pause waren die Massenhäuser dominierend. So erzielte Christian Huczek das 3:0 und Moritz Meyer das 4:0. Erst kurz vor Schluss kamen die Korbacher zum 4:1. Dies war der einzige Torschuss der Partie für die Korbacher.

JSG Mandern - JSG Massenhausen = 2:0

Nach mehreren stärkeren Spielen kam es zu einer unerwarteten 2:0 Pleite für die Massenhäuser. Zu Beginn hatten die Massenhäuser noch ihre Chancen, doch ihre große Schwäche an diesem Tag war die Meckerei der 11 Akteure auf dem Platz. Weiterhin mussten sie ohne Tim spielen, der immer noch gesperrt war, was ein großer Faktor der Niederlage war. Auch Moritz konnte nicht von Beginn an spielen, da er Kopfschmerzen hatte. So passierte was passieren musste, die Manderner gingen nach einem Fehler von Stefan Görlitz und Daniel Rosa mit 1:0 in Führung. Nach dieser Führung versuchten die Massenhäuser endlich mal Druck aufzubauen was auch gelang , doch es blieb ohne Torerfolg. In der zweiten Halbzeit stand eine ganz andere Mannschaft auf dem Platz , doch spielerisch lief einfach nicht viel zusammen. So kam auch noch dazu , das Christoph ein reguläres Tor aberkannt wurde und Lars und Kevin das leere Tor nicht trafen und auch die anderen Chancen 100 prozentigen nicht genutzt wurden. Die Manderner kamen dann nach einer Ecke noch zum 2:0 und so war die zweite Saisonniederlage perfekt.

JSG Massenhausen - JSG Mehlen = 4:1

Nach 4 schwereren Spielen, folgte wieder ein ''leichteres'' Spiel. Doch die Massenhäuser mussten ohne Tim auskommen, wegen der Sperre. Doch dies machte den Massenhäusern nichts aus. Sie hatten in der ersten Halbzeit alles im Griff und führten zur Pause mit 3:0, durch Tore von Kevin Jäger 2 und Christian Huczek. Doch dieser Christian Huczek hätte alleine 4 Tore machen müssen, bei den dicken Chancen die er hatte. Naja egal. In der zweiten Halbzeit spielten die Massenhäuser im Schongang, was den Trainern nicht so gefiel. Trotzdem kamen sie noch zum 4:0 durch Kevin Jäger. Die Mehlener die nie eine Chance hatten, kamen dann am Ende noch durch einen wunderschönen Treffer zum 4:1.

JSG Massenhausen - JSG Buchenberg = 2:1

Nachdem tollen Sieg gegen Volkmarsen folgte ein schweres Pokalspiel und es sollte ein echter Krimi werden, was keiner davor gedacht hatte. Zu Beginn des Spiels dachten alle die Massenhäuser würden das Spiel locker nach Hause schaukeln, denn es gab zahlreiche Chancen , von denen Patrick Drawski dann auch eine nutzen konnte, wo er nach einem verunglückten Schuss von Tim Schade plötzlich frei vor dem Tor auftauchte und das 1:0 machen konnte. Doch nur 5 Minuten später kamen die Buchenberger zum 1:1 Ausgleich nach einer Ecke, wo plötzlich ein Buchenberger ganz frei einnickte. Nach diesem 1:1 waren die Massenhäuser sichtlich geschockt und sie kamen nicht mehr zu ihrem Spiel und waren alle sichtlich froh als zur Halbzeit gepfiffen wurde. In der zweiten Halbzeit machten zu Beginn die Massenhäuser Druck sie konnten aber das Tor nicht treffen. Das Spiel wurde immer hitziger und der überforderte Schiedsrichter (der vielleicht mal seine Sonnenbrille abnehmen hätte sollen) hatte das Spiel nicht mehr im Griff. Dies zeigte auch die rote Karte gegen Tim Schade, nach einem Foul, wo man bei einer ERMAHNUNG hätte bleiben können. Nach dieser roten Karte waren die Massenhäuser erstmal darauf aus, die defensive zu stärken und lösten einen der beiden Stürmer auf. Doch mitten in der Drang Periode der Buchenberger, fiel aus heiterem Himmel das 2:1 für Massenhausen durch Patrick Drawski der dadurch der Held des Abends wurde.  Die Massenhäuser spielten das 2:1 nun sicher nach Hause und standen im Pokalendspiel.

VfR Volkmarsen - JSG Massenhausen = 0:7

Auch von diesem Spiel dachten die Massenhäuser, dass es eine sehr enge Kiste werden würde, doch dies stellte sich als Fehleinschätzung heraus. Schon zu Beginn konnte Massenhausen mit 1:0 durch ein Eigentor in Führung gehen und nur kurz darauf erhöhte Kapitän Artur Tangel auf 2:0. Die defensive war kaum gefordert und auch Stammausfälle konnten kompensiert werden. Die Massenhäuser machten weiter Druck und erhöhten vor der Pause noch auf 3:0 durch Kevin Käger, 4:0 durch Patrick Drawski und 5:0 nochmal Kevin Jäger. Nach der Pause wurde es das Spiel was alle erwarteten. Ein ausgeglichenes Spiel doch trotzdem konnten die Massenhäuser noch 2 Tore erzielen so zum Beispiel durch Stanislaw Schäfer das 6:0 und Christoph Schäfer das 7:0. Übrigens Tim hatte an diesem Tag Geburtstag!!!

 

JSG Goddelsheim - JSG Massenhausen = 0:2

Nur drei Tage nach der ersten Saisonniederlage kam der nächste schwere Gegner. Der Tabellenzweite Goddelsheim wollte den Rückstand nach diesem Spiel wegmachen. Doch die Massenhäuser hatten viel dagegen. Zu Beginn des Spiels waren die Massenhäuser darauf aus, aus einer kontrollierten defensive zu spielen, was ihnen sehr gut gelang. Trotzdem kamen die Goddelsheimer zu Chancen, die sie allerdings nicht nutzen konnten. So geschah was geschehen musste, Tim Schade nahm sich den Ball ging durch die Abwehr und wurde im Strafraum gefoult und es gab folgerichtig Elfmeter. Stanislaw Schäfer übernahm die Verantwortung und traf zur ganz wichtigen 1:0 Führung vor der Pause. In der zweiten Halbzeit waren nun die Goddelsheimer am Drücker und die Massenhäuser lauerten auf Konter. Doch die Goddelsheimer konnten dem Massenhäuser Tor in der zweiten Halbzeit nie mehr wirklich gefährlich werden, da die Abwehr so sicher stand. In einem der gefährlichen Konter konnte Massenhausen sogar noch zur 2:0 Führung und Vorentscheidung kommen. Das Tor erzielte ebenfalls Stanislaw Schäfer. Nun war der alte Abstand wieder hergestellt.

 

JSG Massenhausen - JSG Vöhl = 1:3

Das Spiel begann vorsichtig auf beiden Seiten! Die Massenhäuser die ihr ersten Rückrundenspiel bestritten und erstmal zu ihrer Form finden mussten und die Vöhler die aus einer kontrollierten defensive herausspielten. In der ersten Halbzeit gab es wenig nennenswerte Aktionen. Auf beiden Seiten gab es kaum Torchancen, da beide defensiven sehr sicher standen. In der zweiten Halbzeit nahm das Spiel dann an Fahrt auf. Zur Pause wurde Christoph Schäfer für Christian Huczek gebracht und dies sollte sich auszahlen, so brachte Christoph Schäfer die Hausherren mit 1:0 in Führung. Doch die Freude wehrte nicht lange, denn im direkten Gegenzug konnten die Vöhler zum 1:1 ausgleichen, nachdem Daniel Rosa den Ball nicht wegschlagen konnte und somit das 1:1 einleitete. Danach war kein aufbäumen der Gastgeber zu sehen und die Vöhler kröhnten ihre Leistung noch mit dem 1:2 und sogar mit dem 1:3. So mussten die Massenhäuser ihre erste Saisonniederlage hinnehmen.

JSG Massenhausen - JSG Adorf = 2:0

Das Spiel begann zerfahren und man merkte sofort, worauf die Adorfer aus waren. Sie wollten das Spiel zerstören und dann schnell nach vorne kontern. Dies ging auch das ganze Spiel sehr gut auf. Zwar nicht das mit dem Kontern aber das zerstören fuktionierte sehr gut und die Massenhäuser hatten ihre Probleme. Christian Huczek erlöste dann die Fans und Spieler mit dem 1:0. Kurz vor der Pause viel auch das 2:0 durch ein Eigentor. Nach der Pause kam Massenhausen erneut nicht richtig ins Spiel. Die Abwehr die heute bärenstark stand, die keinen einzigen Torschuss oder eine Ecke zuließen. Die gefählichste Szene für das Tor von Massenhausen war ein Rückpass per Kopf durch Daniel Rosa und selbst dieser war noch ganz sicher zurück gespielt. Allerdings muss man auch dabei sagen, dass die Adorfer harmlis nach vorne waren. Alles in einem war es ein schmeichelhafter 2:0 Sieg der zwar verdient war aber hätte doch höher ausfallen müssen.

JSG Massenhausen - JSG Vöhl = 7:6 n.E.

Das Spiel begann zerfahren und es ging wenig. Doch nachdem sich beide Mannschaften abgetastet hatten, wurde das Spiel besser und Massenhausen ging durch ein Tor von Kevin Jäger 1:0 in Führung. Bis zur Pause passierte auch nichts mehr, was wirklich spannend war. Auch nach der Pause änderte sich zu Beginn nichts. Doch wie aus dem nichts, konnten die Vöhler den Ausgleich erzielen, welcher jedoch hätte nicht zählen dürfen, denn es war klares Abseits. Nur kurze Zeit später fiel sogar noch das 1:2. Doch kurz vor Schluss konnte Christoph Schäfer den 2:2 Ausgleich machen. So ging es in der Verlängerung. In der Verlängerung spielten beide Teams auf Sicherheit und es blieb bei dem 2:2. Nun kam es zum Elfmeterschießen:

Die Vöhler begannen und trafen zum 2:3.  Doch danach konnte Stani wieder zum 3:3 ausgleichen. Nun waren wieder die Vöhler dran und trafen zum 3:4. Doch Kevin konnte danach das 4:4 erzielen. Nun wieder die Vöhler und trafen zum 4:5. Doch Simon konnte das 5:5 machen. Nun kam erneut ein Vöhler und Stani konnte den Schuss halten. Als nächstes machte Christoph Bremer das 6:5 für Massenhausen. Es fiel zwar noch das 6:6 aber Patrick Augstein konnte dann zum 7:6 Endstand treffen und Massenhausen ist weiter.

 JSG Massenhausen - JSG Breuna = 16:0

Das Spiel begann bei sehr schlechtem Wetter sehr gut für uns, als Stanislaw Schäfer zum 1:0 nach kürzester Zeit traf. Man merkte in der Folgezeit die klare Überlegenheit von Massenhausen, die eine Chance nach der andern hatten. Nach einem Abwehrfehler von Breuna konnte Kevin Jäger zum 2:0 einnetzen. Das 3:0 fiel durch ein Eigentor. Das 4:0 erzielte erneut Kevin Jäger. Dies war auch der Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit kam Breuna gar nicht mehr ins Spiel denn nach dem schnellen 5:0 durch Kevin Jäger und das 6:0 durch Patrick Augstein, brachen wir den Willen von Breuna. Die weiteren Tore erzielten Stefan Görlitz,Artur Tangel, Lars Gutmann 2,Kevin Jäger noch 4 weitere Buden, Stefan Bormann und Christoph Schäfer.  

SC BG Korbach - JSG Massenhausen/ Mengeringhausen = 0:17

Hätte Kevin Jäger nicht auf das Schwimmbaddach geschossen, hätten wir auch 18:0 gewonnen ^^.

Das Spiel begann mit Toren, wie es auch endete. Bereits zu Beginn der 2. Halbzeit hatten die wenigen Ausländer^^ der Korbacher keine Lust mehr, und blieben an der Mittellinie stehen.

erwähnenswert noch der verschossene Elfmeter von Daniel Rosa^^, der dann aber beim 2 Versuch, weil ein Korbacher zu früh rein lief, traf. Schön unten links ins Eck verwandelt.

Philipp Lange erlebte einen ruhigen Arbeitstag.

Tore: Christian Huczek 6, Stanislaw Schäfer 3, Artur Tangel 3,Christoph Schäfer 2, Patrick Drawski 1, Tim Schade 1 (bei dem ersten Ballkontakt), Daniel Rosa 1.

 

JSG Massenhausen/Mengeringhausen - JSG Mandern = 4:1

 

Das Topspiel Tabellenerster gegen Tabellenzweiter gewannen wir ganz klar und verdient! Christoph Schäfer ersetzte unsern Kapitän Artur Tangel, der krank ausfiel. Besonders bei den Toren zum  1:0 und dem 2:0 überzeugten wir spielerisch. Das erste Tor leitete Simon Mazak ein und das 2:0  zeigte die spielerische Klasse von Rakete alias Stanislaw Schäfer und Tim Schade nach einem schönen Doppelpass. Beide Tore wurden durch Stanislaw Schäfer erzielt. Kurz vor der Pause erzielte dann Christian Huczek noch das 3:0. Nach der Pause kamen die Manderner deutlich verbessert aus der Kabine und nur bei dem Gegentor durch einen Elfmeter, bei dem anschließend Moritz Meyer, da er mit der Schiedsrichter Entscheidung nicht zufrieden war, nach dem er den Schiedsrichter mit Pfeife beleidigte ,vom Platz flog, stand die Abwehr nicht sicher. Doch mit 10 Mann kamen wir wieder ins Spiel und die Abwehr in der Stefan Görlitz, Stefan Bormann ersetzte, weil er krank war, stand sicher. Das 4:1 erzielte Kevin Jäger, welcher nach dem Türkei Urlaub noch nicht ma zu hause war und vom Flughafen direkt ins HASENSTADION kam.  Das Spiel ging dann ruhig zu Ende. 

 

JSG Mehlen - JSG Massenhausen = 2:6

 

Das Spiel begann alles andere als gut für Massenhausen, denn die Mehlener gingen früh mit 1:0 in Führung durch ein Eigentor von Simon Mazak. Kurze Zeit später folgte sogar noch das 2:0 für Mehlen nach Katastrophalen Stellungsfehlern in der Hintermannschaft von Massenhausen. Doch Massenhausen ließ sich nicht viel beeindrucken und hielt dagegen was dann auch mit dem 2:1 durch Stanislaw Schäfer belohnt wurde. Kurz vor der Pause konnte Christian Huczek sogar noch das 2:2 nach einem Torwartfehler machen. Nach der Pause spielte nur noch eine Mannschaft und das war Massenhausen. Nach einer Ecke fiel dann auch das 3:2 durch Christoph Schäfer. Kurze Zeit später machte Stanislaw Schäfer mit einem Klasse Solo das 4:2 und die Vorentscheidung. Am Ende konnte Christian Huzcek dann noch das 5:2 und 6:2 machen und die Massenhäuser gewannen am Ende doch noch klar und deutlich.

JSG Vöhl - JSG Massenhausen = 2:4

 

Bei dem Spiel gegen Vöhl mussten die Massenhäuser Ersatz geschwächt antreten. Neben Torwart Philipp Lange fehlten auch noch Kevin Jäger und Simon Mazak. Christoph Schäfer ging für Philipp Lange ins Tor. Nach einem starken Beginn von Massenhausen, konnte Patrick Drawski bei der ersten Chance das 1:0 machen, nach einem Freistoss von Artur Tangel. Nur kurze Zeit später machte Artur Tangel nach einem Weltklasse Schuss das 2:0 und er erzielte kurze Zeit später sogar noch das 3:0. Die Abwehr von Massenhausen stand sicher und Stefan Bormann hatte den besten Vöhler Angreifer im Griff. In der zweiten Halbzeit war es am Anfang nur ein langweiliges Mittelfeldspiel. Doch als die Vöhler zum 3:1 Anschluss kamen, wurde es wieder spannend, denn jetzt fingen sie an Druck zu machen. Dies wurde auch belohnt und sie kamen auch noch zum 3:2. Doch kurz vor Spielende erzielte Stanislaw Schäfer das 4:2 Endergebnis nach Klasse Vorarbeit von Moritz Meyer. 

 

JSG Massenhausen - VfR Volkmarsen = 2:0

 

Das Spiel begann ruhig, weil beide Seiten sich zu Beginn abtasteten. Aber nach einem Fehler von Tim Schade und Daniel Rosa, hatten die Gäste die Riesen Chance 1:0 in Führung zu gehen, doch sie vergaben kläglich. Nach dieser Chance waren die Massenhäuser wach und machten Druck. Aber die Führung wollte nicht gelingen, auch wenn da mehrere 100% Chancen bei waren. So ging es 0:0 in die Pause. In der zweiten Halbzeit, blieb es dabei. Massenhausen weiter am Drücker. Und dann wurde es endlich belohnt. Als Stanislaw Schäfer einen Elfmeter rausholte und in dann auch verwandelte zum 1:0. Die Volkmarser die darauf hin nur noch mit einer Spitze spielten, hatten dann keine Chance mehr. Als Kevin Jäger dann noch zum 2:0 traf, durch einen wunderschönen Fernschuss, war das Spiel gelaufen. So blieb es auch bei dem 2:0. 

Heute waren 2 Besucher (11 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=